Dajana Eitberger

Personenangaben

07.01.1991

Ilmenau

Picture by Klaus Listl - Freezing Motions

Vereinsangaben

  • Rodeln

Rodelclub Ilmenau e.V.

Lebenslauf

In der Talentschmiede Ilmenau geformt, gereift und zu Podestplätzen berufen. Mit dem 10 Lebensjahr packte Dajana Eitberger das Rodelfieber. Ihre sportliche Laufbahn führte über das Sportgymnasium Oberhof sowie über die Sportfördergruppe der Bundeswehr. Aufgrund einer goldgekrönten Junioren-Weltmeisterschaft wurde sie 2011 zur Thüringer Juniorensportlerin des Jahres gekürt. Zwei Jahre später wurde sie in das Weltcup-Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft berufen. 17 Jahre hat sie an ihrem Olympia-Debüt-Album gearbeitet, das 2018 im Silber-Cover erschien. Nach Olympia-Silber folgte das Mutterglück. Im März 2020 erblickte Sohn Levis das Licht der Welt. Doch nach ihrer Babypause ist vor Olympia 2022 und den Heimweltmeisterschaften 2023 – denn dort möchte sie ihren Traum von weiteren Medaillen fortsetzen.

 

Erfolge

Olympische Spiele

2018: Silber (Einzel)

Weltmeisterschaften

2016: Gold (Einzel)

Junioren-Weltmeisterschaften

2011: Gold (Einsitzer / Team)

Europameisterschaften

2014: Bronze (Einzel)

2015: Gold (Einzel / Team)

Junioren-Europameisterschaften

2011: Silber (Einzel)

Nationale Meisterschaften

2012 / 2014: Bronze (Einzel)

Weltcup-Siege: 6