06.04.2020

Modernisierung der EISARENA Oberhof 2020

Im Zuge der Rennrodel-Weltmeisterschaft 2023 wird die LOTTO Thüringen EISARENA Oberhof umfangreich modernisiert und ausgebaut. Der Gesamtumfang der Maßnahmen beläuft sich dabei auf 31,5 Millionen Euro.

„Die Bahn ist sowohl für den Spitzensport, als auch die Entwicklung des Nachwuchses ungemein wichtig. Die durchgängige Belegung in der Wintersaison bestätigt dies mehr als eindrucksvoll. Jedoch hinterlässt ein knappes halbes Jahrhundert auch seine Spuren und macht grundlegende Umbauten und Modernisierungsarbeiten unumgänglich“, bringt es Sportstättenchef Dr. Hartmut Schubert auf den Punkt.

Die geplanten Maßnahmen – die u.a. den Bau einer zweiten Bahnstraße, die Verlegung des Haupteinganges, Gebäudeerweiterungen, zukunftsorientierte Energiequellen, Kurvenumbauten, eine moderne Überdachung, u.v.m. vorsehen – stoßen auch beim Sport auf jede Menge Zuspruch. „Es ist toll, dass trotz aller Modernisierung, der eigentliche Charakter dieser einzigartigen Bahn erhalten bleibt. Ein großes Lob an die Planer“, sagte stellvertretend der zweifache Rennrodel-Olympiasieger Norbert Hahn (Vizepräsident Leistungssport TSBV).

Nach einer Frostperiode Ende März konnten die Bau- und Modernisierungsmaßnahmen am 6. April 2020 aufgenommen werden. Es sind bemerkenswerte Leistungen, die in den darauffolgenden 34 Wochen durch die zuständigen Planer, Projektsteuerer und ausführenden Bauteams in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Thüringer Wintersportzentrum Oberhof – trotz zahlreicher Corona-Einschränkungen und so manch herausforderndem Oberhofer Bauwetter – vollbracht wurden.


Umgesetzte Maßnahmen in der Übersicht (06.04. - 01.12.2020):

  • Sanierung der Pendelstützen
  • Bau der zweiten Bahnstraße
    • primäre Nutzung für den Auftransport (Sportler, Sportgeräte, Versorgung)  
  • Umbau der Bahnkurven 9 und 10
    • energieeffiziente Einkürzung und Entschärfung (Sicherheitsaspekt)
    • Erneuerung Kühlrohrsystematik
    • Anordnung Schüler- und Kinderstart auf Höhe K10
  • Modernisierung der technischen und energetischen Infrastruktur
    • Modernisierung der Ventile und Ventilstationen
    • Verlegung Kaltnetztrasse
    • die Leitungssysteme zur technischen Versorgung werden im Zuge der weiteren Modernisierung unterirdisch verlegt
  • Erdbau und Betonarbeiten für die Erweiterungsbauten
    • Erweiterung und Modernisierung der Start- und Wiegehäuser sowie des Zielhauses
  • Montage der ersten Abschnitte der neuen Dachkonstruktion
    • Fertigstellung der Überdachung im Übergang der Kurvenpassage 11/12
    • Installation der neuen Dachsegmente in Kurve 6
  • Vereisung der Anlage seit dem 30. November 2020
  • erfolgreiche Homologierung durch die internationale Bahnkommission am 4. Dezember 2020
  • Rennrodel-Weltcup vom 11. - 13. Dezember 2020 als Generalprobe erfolgreich gemeistert

 

Blickfang: Das neue Bahndach in der EISARENA.

Galerie